4 Langzeiteffekte des Tragens von Stöckelschuhen

Stöckelschuhe sind für Frauen schwer zu widerstehen. Jedes Outfit wird von ihnen raffiniert und elegant gestaltet. Frauen fühlen sich beim Tragen von Stöckelschuhen wichtig und sicherer. In ihnen ist die Rückenlinie des Körpers prominenter, die Beine nehmen eine schönere Form an, und sie erscheinen länger. Angesichts all dieser Faktoren ist es leicht zu verstehen, warum Frauen Stöckelschuhe tragen, aber die eigentliche Frage ist, ob sie sich der negativen Auswirkungen dieser Schuhentscheidungen auf ihre Gesundheit bewusst sind oder nicht. Der gesamte Körper einer Person leidet, wenn sie Stöckelschuhe tragen. Sie verändern die biomechanischen Beziehungen des Körpers signifikant, verändern die Balance und setzen bestimmte Körperteile unter Druck, was zu Schmerzen, Deformitäten, degenerativen Veränderungen und Nervenbeeinträchtigungen führen kann. Zusätzlich bewegt sich der Rumpf nach vorne, die Lendenthrombose nimmt zu, das Becken dreht sich nach vorne, die Hüften bewegen sich hinter der idealen Haltungslinie und die Knie bewegen sich vor der Linie.

Darüber hinaus kann das Tragen von Stöckelschuhen pathologische Auswirkungen haben, von denen einige nur chirurgisch behandelt werden können. Hier sind 4 solche Langzeitwirkungen.

1. Ballenzeh, auch bekannt als Hallux valgus, ist die häufigste Fußdeformität, die die Vorderseite des Fußes beeinflusst und sowohl die Funktion als auch die Beweglichkeit des Fußes reduziert. Der erste Mittelfußknochen und der Daumenknochen befinden sich in unterschiedlichen Positionen, wobei sich auch der Gelenkwinkel ändert. Der Daumen kreuzt gelegentlich den zweiten Finger, wenn er sich in diese Richtung bewegt. Der Ladepunkt des großen Zehs, über den der Fuß eine Reflexion wirft, bewegt sich in Richtung der Zehen. Wenn keine vorbeugenden Maßnahmen wie das Vermeiden von hohen Absätzen und das Tragen von unterstützenden Schuhen ergriffen werden, kann der Ballen bis zu dem Punkt fortschreiten, an dem eine Operation erforderlich ist.

2. Morton-Neurom, auch als Metatargalasie bekannt, wird durch Degeneration eines kompromittierten Nervs oder chronischen Druck und Reizung des Nervs zwischen den Köpfen der beiden Mittelfußknochen verursacht. Sie tritt typischerweise zwischen den Mittelfußknochen von III und IV und seltener zwischen II und III auf. Es kann auch eine Vergrößerung des Raums zwischen dem großen Zeh und dem zweiten Zeh geben. Es wird häufig von einem Gefühl von Schmerzen und Brennen im vorderen Teil des Fußes und des betroffenen Teils des Fußes begleitet.

3. Schleimbeutelentzündung, auch bekannt als Haglund-Ferse, ist eine Entzündung des Weichgewebes, bei der sich die Achillessehne an den Fersenknochen anheftet. Die Bildung eines knöchernen Überbaus kann durch anhaltenden Druck und Reibung durch die Riemen von hochhackigen Schuhen oder den Rücken von harten Schuhen erfolgen. Junge Mädchen sind am meisten von dieser Erkrankung betroffen, die direkt mit dem Tragen von Stöckelschuhen verbunden ist. Bei Knochensporn oder Schleimbeutelentzündung sind häufig Schmerzen und Schwellungen vorhanden. Es ist auch möglich, dass sich der Hautton ändert.

4. Lendenwirbelsäule – Beim Tragen von Stöckelschuhen ändert die Wirbelsäule ihre normale Position, was Probleme mit dem unteren Rücken verursachen kann. Die Halswirbelsäule wird von der Lendenwirbelsäule getroffen, die mit dem Kreuzbein und der Brustwirbelsäule verbunden ist. Die negativen Effekte der Wirbelsäule durchdringen alle anderen Strukturen.

Vermeiden Sie Stöckelschuhen und tragen Sie medizinische Schuhe, um Beschwerden zu reduzieren und langfristige, schwerwiegende Auswirkungen auf Ihre Gesundheit zu verhindern. DrLuigi medizinische Schuhe verbessern Ihre Gesundheit, passen sich der Körperhaltung an und schützen vor Fußerkrankungen.

N.D.
29.08.2022.

Cart

Product categories