Drei seltene Fußkrankheiten, die Sie kennen sollten

Ihre Füße können durch eine Vielzahl von Erkrankungen beeinträchtigt werden. Weil sie die Grundlage für die Mobilität jedes Menschen sind, sind die Füße von entscheidender Bedeutung. Die anpassungsfähige Struktur unserer Füße, die aus Knochen, Gelenken, Muskeln und Weichteilen besteht, ermöglicht es uns, aufrecht zu stehen und Aktivitäten wie Gehen, Laufen und Springen nachzugehen. Leider können verschiedene Krankheiten manchmal uns betreffen, deshalb haben wir unten einige seltene Fußkrankheiten aufgelistet.

Algodystrophie

Algodystrophie ist eine seltene Erkrankung, die hauptsächlich Arme, Hände, Beine und Füße betrifft. Dieser Zustand, auch bekannt als komplexes regionales Schmerzsyndrom, betrifft die meisten Menschen und entwickelt sich typischerweise nach einem Trauma oder einer Verletzung, unabhängig davon, ob das Nervensystem negativ beeinflusst wird oder nicht. Die Krankheit kann mehrere Monate andauern, bevor sie abrupt aufhört. Das Fortschreiten der Algendystrophie umfasst mehrere Stadien. Der Schmerz tritt zunächst als stechendes Gefühl auf, das die Bewegung im betroffenen Bereich des Fußes einschränkt. Der unangenehme Bereich wächst, wenn sich die Haut an dem betroffenen Bereich entzündet. Es befindet sich derzeit im frühen warmen akuten Stadium, und der Bereich tut immer noch weh und brennt.

Um eine Verschlechterung dieses Zustands zu verhindern, ist es wichtig, so bald wie möglich mit den Rehabilitationsprogrammen zu beginnen, die Ihr Kinderarzt empfohlen hat. Die Wahrscheinlichkeit, schnell wieder einen gesunden Fuß zu bekommen, steigt mit der schnellen Behandlung der betroffenen Stelle. Übungen, die von Ihrem Podologen empfohlen werden, sollten in Verbindung mit orthopädischen oder orthopädischen Techniken verwendet werden, um Fußsteifigkeit und Fehlstellung zu verhindern, was die Wahrscheinlichkeit verringert, weitere Probleme zu entwickeln.

Tarsalkoalition

Die Knochen des Fußes, die sich an der Spitze des Fußgewölbes, der Ferse und des Knöchels befinden, werden als Fußwurzelknochen bezeichnet. Tarsalkoalition bezieht sich auf die ungewöhnliche Verbindung oder den Umstand zwischen zwei oder mehr dieser Knochen. Diese Koalitionen können sich über Gelenken im Fuß oder über Knochen bilden, die typischerweise kein Gelenk zwischen sich haben. Bei Kindern ist diese Erkrankung sehr häufig. Die Tarsalkoalition, ein genetischer Fehler, der auftreten kann, wenn sich embryonale Zellen teilen, um während der fetalen Entwicklung Fußwurzelknochen zu bilden, wird durch eine Verletzung der Region, eine Infektion und eine Selbstvereinigung des Gelenks verursacht, die durch fortgeschrittene Arthritis verursacht wird.

Bessel-Hagen-Krankheit

Die Bessel-Hagen-Krankheit, eine erbliche genetische Erkrankung, wird auch als Osteochondrome oder multiple Exostosen des Fußes bezeichnet. Es kann durch einen knöchernen Auswuchs als gutartiger Tumor identifiziert werden. Der Rest des Körpers, einschließlich der Füße und Knie, ist von dieser ungewöhnlichen Krankheit betroffen. Da die einsame Exostose eine seltene Erkrankung ist, die den Patienten nicht wehtut oder stört, ist es sehr unwahrscheinlich, dass sie sich dessen bewusstwerden oder es vermuten. Die Familie der Fußexostose, zu der auch die Bessel-Hagen-Krankheit gehört, umfasst zwei Subtypen: die solitäre Exostose und die subunguale Exostose. Eine subunguale Exostose tritt häufig nach einem gebrochenen oder verletzten Zeh auf. Multiple Exostosen können als genetische Erkrankung angesehen werden, die in Familien auftritt, was bedeutet, dass eine Übertragungsmöglichkeit besteht.

N.D.
04.10.2022.