Kann ein Tennisball Ihre Fußschmerzen lindern?

Wussten Sie, dass ein Tennisball helfen kann, Fußschmerzen zu lindern? Neben sportlichen Aktivitäten ist ein Tennisball ein idealer „Mitspieler“ zur Linderung von Fußschmerzen. Nicht jeder hat Zeit für eine Pediküre oder eine Fußmassage, um verspannte Muskeln nach einem langen Tag zu lösen, und dementsprechend kann ein Tennisball als Massage in den eigenen vier Wänden dienen.

Unsere Füße kontrollieren und ertragen jede einzelne Bewegung, und egal ob wir echte Schuhe tragen oder barfuß gehen, unsere Füße verbrauchen viel Energie. Bänder und Sehnen in unseren Füßen verschlechtern sich mit der Zeit, was zu Fußschmerzen führen kann. Als Folge dieser Probleme besteht eine erhöhte Anstrengung, den Fuß selbst zu bewegen und normal zu funktionieren. Eine der häufigsten Schmerzursachen ist der Fersensporn, ein Band, das entlang der Fußsohle verläuft. Wenn dieses Band entzündet oder beschädigt ist, treten starke Schmerzen auf, insbesondere beim Bewegen der Beine.

Fußproblem

Das Problem mit den Füßen tritt bei allen Menschen aller Altersgruppen auf, aber es ist verstärkt bei Menschen, die den größten Teil des Tages auf den Füßen verbringen. Der Ball wirkt als dämpfender Faktor und reduziert die Steifheit der Muskeln, Gelenke und des Bindegewebes in Ihrer Fußsohle.

Wie man ausführt:

1. Legen Sie den Ball unter Ihren Fuß, während Sie zur Unterstützung nahe an einer Wand oder einem Stuhl stehen. Lassen Sie Ihr Körpergewicht einsinken, während die Ferse auf dem Boden bleibt. Atmen Sie während der Übung tief durch.

2. Bewegen Sie den Ball langsam über das Fußgewölbe, indem Sie den Fuß von einer Seite zur anderen rollen. Wiederholen Sie die Aktivitäten bis zu zwei Minuten lang.

3. Rollen Sie den Ball ein bis zwei Minuten lang über Ihren Fuß, von der Ferse bis zu den Zehen.

4. Wiederholen Sie auf dem anderen Bein.

Das Problem mit steifen Knien

Wenn Sie ein Problem mit steifen Knien haben, wären Ihre Füße sehr dankbar, denn die Knochen der Schienbeine, Kniescheiben und Oberschenkel lassen sich mit dem Ball leicht voneinander trennen. Dies bietet eine interne Dehnung innerhalb der Kniegelenkskapsel, die oft steif ist.

Leistungsprozess:

1. Platzieren Sie den Ball hinter dem gebeugten Knie, so nah wie möglich an der Seite des Knies, während Sie auf dem Boden oder auf einem Stuhl sitzen.

2. Versuchen Sie, die Muskeln neben dem Ball zusammenzudrücken, um ihn kurz zu „quetschen“, während Sie bis 10 zählen. Danach sollten Sie sie loslassen, während Sie bis 10 zählen. Wiederholen Sie dies 8-10 Mal.

3. Wiederholen Sie auf dem gegenüberliegenden Knie.

Probleme mit verspannten Oberschenkeln

Das Problem mit angespannten Oberschenkeln ist ein sehr häufiges Problem, und wie Sie dieses Problem lindern können, wird im Folgenden vorgestellt. Die verwendeten Bälle „zwingen“ den äußeren Quadrizeps Muskel (Vastus lateralis) in Bewegung, was gleichzeitig sehr hilfreich ist, um steife Hüften und Knie zu entlasten.

Wie man ausführt:

1. Legen Sie zwei Bälle auf die Außenseite Ihrer Oberschenkel, während Sie auf dem Boden oder auf einem stabilen Stuhl sitzen. Halten Sie die Bälle an Ihren Oberschenkeln und führen Sie 20 allmähliche Beugungen und Streckungen der Knie durch.

2. Bewegen Sie Ihren Oberschenkel hin und her, bis die Kugeln beide Seiten berühren. Wiederholen Sie dies noch zweimal.

3. Gehen Sie auf der gegenüberliegenden Seite fort.

N.D.
23.09.2022.