Kennen Sie den Unterschied zwischen Kinderfüßen und Erwachsenenfüßen?

Die richtige Auswahl an exzellenten Schuhen für Ihr Kind ist entscheidend, da Kinderfüße zahlreichen Veränderungen unterliegen und sich ständig weiterentwickeln und wachsen. Berücksichtigen Sie beim Kauf von Schuhen einige entscheidende Kriterien, die die Auswahl von Qualitätsschuhen und damit das Wachstum der Füße des Kindes beeinflussen. Beim Kauf von Schuhen sollten die Eltern die verwendeten Materialien, die Länge, Breite und Form der Füße des Kindes berücksichtigen, wie aktiv das Kind ist und welche Gewohnheiten es hat, wie lange es die ausgewählten Schuhe trägt und unter welchen Bedingungen. Viele Fragen tauchen auf, aber sie können mit Informationen und solider Vorbereitung beantwortet werden. Es ist wichtig zu verstehen, wie man hochwertige Kinderschuhe unterscheidet und auswählt, nicht nur für das erste Paar, sondern auch später in der Kindheit.

KINDERFÜSSE
Der Fuß eines Erwachsenen hat 100 Sehnen, Muskeln und Bänder sowie 26 Knochen und 33 Gelenke. Kinderfüße sind entgegen der landläufigen Vermutung keine kleineren Versionen von Erwachsenenfüßen. Die Füße von kleinen Kindern unterscheiden sich deutlich von denen von Erwachsenen.

Wenn der Neugeborene zu stehen beginnt, beginnen die weichen Strukturen in seinen Füßen zu verknöchern und verwandeln sie in Knochen oder Knochengewebe. Während dieser Phase bildet sich der Fuß, so dass Sie vorhersagen können, wie er in Zukunft aussehen wird (hoher oder niedriger Rist, Ferse, Zehen usw.). In diesem Alter sind die jugendlichen Knochen noch weit voneinander entfernt, und es besteht die Möglichkeit, dass sie aus ihrer natürlichen, gesunden Position herauswachsen. Dadurch sollte das erste Paar Schuhe angezogen und befestigt werden können, während die Zehen, die Ferse und das Handgelenk noch geschützt werden.

Während der Gehphase des Kindes werden alle Fußknochen reifen, aber es wird immer noch erhebliche Lücken zwischen ihnen geben, was eine Vielzahl von unerwünschten Abweichungen von der natürlichen Haltung ermöglicht. Es ist wichtig, dass sich diese Knochen richtig und gesund entwickeln können, da sie sonst später falsch ausgerichtet und schwer zu glätten sind. Das Strahlbein, das noch nicht gewachsen ist, befindet sich vorne, wo wir in der Regel unsere Schuhe binden. Stattdessen befindet sich ein dickes Polster auf dem Fußgewölbe, und das Gewölbe wird sich in den nächsten fünf Jahren bilden. Die Fettpolster verschwinden schließlich und die Füße nehmen ihre reife Form an. Wenn sich der Fußgewölbebogen noch nicht entwickelt hat, ist dies völlig normal und unwichtig.

In den ersten Lebensjahren wachsen Kinderfüße unglaublich schnell. Zwischen drei und sechs Jahren dehnen sich die Füße eines Kindes in der Regel jeden Monat um 1 Millimeter aus, was angesichts der Tatsache, dass es seit dem letzten Winter bereits enge Schuhe trägt, von Bedeutung ist. Es wird empfohlen, die Füße des Kindes bis zum ersten Geburtstag monatlich zu messen. Zwischen dem zweiten und dritten Jahr sollte der Fuß alle drei Monate gemessen werden.

N.R.
06.07.2022.