Ruhelose Beine-Syndrom

Ruhelose Beine-Syndrom ist ein Zustand, der Menschen ständig wollen, um ihre Beine zu bewegen, in der Regel als Reaktion auf ein unangenehmes Gefühl. Wenn Sie sitzen oder liegen, tritt es oft am Abend oder in der Nacht auf. Bewegen reduziert vorübergehend das unangenehme Gefühl.

Willis-Ekbom-Krankheit, oft als Ruhelose Beine-Syndrom bekannt, kann in jedem Alter beginnen und wird in der Regel schlimmer, wenn Sie älter werden. Es kann den Schlaf beeinträchtigen, was sich auf die tägliche Aktivität auswirkt.

Einfache Änderungen des Lebensstils und der Selbstversorgungspraxis können die Symptome lindern. Viele Menschen mit Ruhelose Beine-Syndrom profitieren auch von Medikamenten.

Symptome

Der Impuls, die Beine zu bewegen, ist das Hauptsymptom. Typische Ruhelose Beine-Syndrom-Komorbiditäten sind:

  • Gefühle, die beginnen, wenn Sie schlafen. Das Gefühl setzt meist erst ein, wenn Sie sich eine Weile hinlegen oder sitzen, wie in einem Auto, einer Fluggesellschaft oder einem Theater.
  • Erleichterung von der Bewegung. Bei Bewegung, wie Dehnen, Wackeln der Beine, Tempo oder Gehen, verringert sich das Ruhelose Beine-Syndrom-Gefühl.
  • abends verschlimmern sich die Symptome. Die meisten Symptome treten nachts auf.
  • Beinzucken in der Nacht. Der häufigere Zustand, der als periodische Bewegung der Gliedmaßen des Schlafes bekannt ist, der verursacht, dass die Beine zucken und treten, während Sie schlafen, möglicherweise die ganze Nacht lang, kann mit Ruhelose Beine-Syndrom verbunden sein.

Ruhelose Beine-Syndrom-Symptome werden häufig als kribbelnde, unangenehme Gefühle in den Beinen oder Füßen beschrieben. Typischerweise betreffen sie beide Seiten des Körpers. Die Empfindungen wirken sich seltener auf die Arme aus.

Die Empfindungen werden typischerweise innerhalb der Extremität im Gegensatz zu auf der Haut gefühlt, und sie werden beschrieben als:

  • Krabbeln
  • Kriechen
  • Ziehen
  • Pochend

Manchmal ist es schwierig, die Empfindungen zu vermitteln. Ruhelose Beine-Syndrom-Patienten charakterisieren das Leiden typischerweise nicht als Taubheitsgefühl oder Muskelkrämpfe. Sie sprechen jedoch ständig davon, die Beine bewegen zu wollen.

Der Grad der Symptome kann sich oft ändern. Manchmal verschwinden die Symptome für eine Weile, bevor sie zurückkehren. Zur Vorbeugung von Bein- und Fußerkrankungen empfehlen wir, medizinische Schuhe von DrLuigi zu tragen.

L.F.
22.11.2022.