Tipps zur Vorbeugung von Fußgeruch

Die Tatsache, dass die Füße mehr Schweiß produzieren als andere Bereiche des Körpers ist ganz normal. Das liegt vor allem daran, dass die Füße überproportional viele Schweißdrüsen haben und das Tragen von Schuhen die Atmung der Haut behindert. Allerdings entstehen unangenehme Düfte nicht durch Schweiß an sich, sondern erst, wenn Bakterien den Schweiß abzubauen beginnen.

Also, was tun, wenn Ihre Füße mehr schwitzen und unangenehmen Fußgeruch entwickeln?

Hygiene

Regelmäßiges Fußwaschen ist wichtig, um Fußgeruchbildung vorzubeugen. Waschen Sie Ihre Füße jeden Tag mit Wasser und Seife, um Schweiß, Keime und abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Um die Bildung von Bakterien zu verhindern, achten Sie darauf, Ihre Füße vollständig abzutrocknen, insbesondere in den Zehenzwischenräumen.

Regelmäßiger Zehennagelschnitt kann dazu beitragen, das Wachstum von Keimen und Pilzen unter Ihren Nägeln zu verhindern, was zu schlechtem Fußgeruch führen kann.

Ihre Füße können mit Keimen und Pilzen in Berührung kommen, die Fußgeruch verursachen können, wenn Sie in öffentlichen Bereichen wie Duschen im Fitnessstudio oder Poolterrassen barfuß gehen. Um die Entwicklung von Keimen und Pilzen an den Füßen zu stoppen, verwenden Sie Flip-Flops oder Duschschuhe.

Schuhe

Das gleiche Paar Schuhe, das jeden Tag getragen wird, kann Fußgeruch verursachen. Wechseln Sie mindestens zwei Paar Schuhe ab und lassen Sie sie einen ganzen Tag auslüften, bevor Sie sie wiederverwenden. Dies verhindert nicht nur den Geruch des Fußes, sondern ermöglicht auch ein Austrocknen der Schuhe. Ihre Füße können in engen Schuhen stärker schwitzen, was zu unangenehmen Fußgerüchen führen kann. Ziehen Sie Schuhe an, die angenehm zu tragen sind und Ihre Füße atmen lassen.

Ziehen Sie ein Paar offene Sandalen an: Ihre Füße können leichter atmen und weniger schwitzen, wenn Sie Sandalen oder offene Schuhe tragen, was helfen kann, Fußgeruch zu vermeiden.

Ausgewogene Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung mit Obst und Gemüse kann dazu beitragen, dass Ihre Füße insgesamt gesünder bleiben. Essen Sie weniger Lebensmittel, die reich an Zucker und verarbeiteten Kohlenhydraten sind, da diese Ihre Füße schlecht riechen lassen könnten.

Eine ausreichende Menge Wasser hilft, Ihre Füße gesund zu halten und hilft bei der Entfernung von Giftstoffen aus Ihrem Körper. Trinken Sie den ganzen Tag über viel Wasser, da Austrocknung zu Fußgeruch führen kann.

Socken

Das regelmäßige Tragen sauberer Socken kann dazu beitragen, Keime davon abzuhalten, sich aufzubauen und Fußgeruch zu erzeugen. Das Wechseln der Socken ist eine gute Idee, wenn sie aufgrund von Schweiß oder anderen Ursachen nass werden. Fußgeruch kann entstehen, wenn dasselbe Sockenpaar länger als einen Tag getragen wird. Bringen Sie zusätzliche Socken mit und wechseln Sie sie jeden Tag, wenn Sie eine lange Strecke zurücklegen und keinen Zugang zu einer Waschmaschine haben.

Socken aus Naturfasern, beispielsweise aus Baumwolle oder Wolle, können helfen, Feuchtigkeit zu absorbieren und Ihre Füße trocken zu halten, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Fußgeruch verringert wird. Das Tragen von Socken aus synthetischen Stoffen wie Nylon oder Polyester wird nicht empfohlen, da diese Feuchtigkeit speichern und Fußgeruch verursachen können.