Überlappende Zehen

Überlappende Zehen, die allgemein als Hammerzehen bezeichnet werden, werden dadurch verursacht, dass sich die Zehen biegen und nach unten rollen, wodurch sie sich mit der benachbarten Zehe überlappen. Diese Störung kann jeden Zeh betreffen, obwohl die zweite, dritte oder vierte Zehe am häufigsten betroffen sind. Genetik, Fußtraumen und spezifische medizinische Probleme können alle zu überlappenden Zehen beitragen.

Je nach Schwere des Problems gibt es viele Varianten von überlappenden Zehen. Die moderateste Art sind flexible Hammerzehen, bei denen die Zehe noch manuell begradigt werden kann. Starre Hammerzehen hingegen sind ernster, da die Zehe nicht manuell begradigt werden kann.

Ursachen

Genetik, wenn das Problem von Familienmitgliedern übertragen wird, ist einer der häufigsten Gründe für überlappende Zehen. Eine Fußverletzung, wie eine Verstauchung oder Fraktur, kann ebenfalls das Syndrom verursachen. Darüber hinaus können einige medizinische Probleme wie Arthritis, Diabetes und Nervenanomalien zu überlappenden Zehen führen.

Symptome

Schmerzen, Steifheit und Schwierigkeiten beim Gehen oder Tragen von Schuhen gehören zu den Symptomen überlappender Zehen. Aufgrund der Reibung, die durch die sich überlappenden Zehen entsteht, die aneinander reiben, können die betroffenen Zehen Schwielen oder Hühneraugen entwickeln. Überlappende Zehen können in bestimmten Situationen zur Entstehung zusätzlicher Fußerkrankungen wie Ballen oder Hammerzehen beitragen.

Therapie

Die Schwere des Problems und der zugrunde liegende Grund beeinflussen die Behandlungsentscheidungen für überlappende Zehen. Das Tragen von Schuhen mit einer großen und tiefen Zehenbox, die Verwendung von Orthesen oder Polstern, um die Zehen zu dämpfen, und Physiotherapie, um die Muskeln und Sehnen im Fuß zu dehnen und zu stärken, sind alle nicht-chirurgische Therapien. In seltenen Fällen kann ein Arzt empfehlen, die verletzte Zehe zu kleben oder zu schienen, um sie an Ort und Stelle zu halten.

In schwereren Situationen kann eine Operation erforderlich sein, um die überlappenden Zehen zu fixieren. Um die Zehe zu begradigen, kann die Operation die Exzision eines winzigen Knochenabschnitts oder die Verwendung von Stiften oder Schrauben beinhalten, um die Zehe in der richtigen Position zu halten. Die Zeit, die benötigt wird, um sich von der Operation zu erholen, variiert, aber es dauert in der Regel mehrere Wochen bis viele Monate. Das Tragen von Schuhen, die richtig sitzen und eine angemessene Unterstützung bieten, ein gesundes Gewicht halten und den Fuß routinemäßig strecken und trainieren, kann dazu beitragen, überlappende Zehen zu vermeiden. Menschen mit medizinischen Störungen, wie Diabetes, sollten besonders auf ihre Füße achten und medizinische Hilfe suchen, sobald sie Anzeichen für überlappende Zehen oder andere Fußprobleme sehen.