Warum Füße stinken und wie man damit umgeht

Es ist nichts Bemerkenswertes an der Tatsache, dass jeder inmitten bestimmter Umstände bestimmt werden kann. Aber wenn es um verschwitzte Füße geht, bringt dieses Problem die Menschen häufig in unangenehme Umstände. Sie könnten fragen, was stinkende Füße produziert und ob sie auf ein Gesundheitsproblem hinweisen.

Ursache

Es gibt ungefähr 250.000 Schweißdrüsen an Ihren Füßen. Es sollte nicht überraschen, dass Füße leicht schwitzen, weil sie mehr Schweißdrüsen pro Quadratzoll als jeder andere Teil des Körpers haben. Wenn Füße schwitzen, wird die Haut feucht, was Bakterien, die bereits in der Umwelt vorhanden sind, einen idealen Lebensraum bietet. Schweiß und Bakterien werden von Schuhen und Socken eingefangen und verschlechtern häufig den Fußgeruch. Ihre Haut, Socken und Schuhe können Bakterien enthalten. Die Bakterien verbreiten und fressen die Öl- und abgestorbenen Hautzellen an Ihren Füßen. Ein übler Geruch wird freigesetzt, wenn sich die Bakterien zersetzen.

Jeder Fuß produziert etwa einen viertel Liter Schweiß pro Tag, das ist viel mehr als die meisten anderen Körperteile. Die meisten Menschen Schweiß verdunstet schnell, aber in anderen Fällen kann es in den Drüsen bleiben, wo es das Wachstum von Bakterien unterstützen könnte. Schweiß wird beim Tragen von Socken und Schuhen “eingeschlossen”, weil Bakterien und Pilze eine feuchte Umgebung bevorzugen, die zur Entstehung von übelriechenden Gerüchen führt.

Vorsorge

Die häufigsten Ursachen für Fußpilze sind das Tragen von engen Schuhen, Schweiß in Schuhen, schlechte Sauberkeit und Infektionen an öffentlichen Orten (z. B. Schwimmbädern). „Athletenfuß“ ist ein weiterer Name für diese Pilzinfektion der Füße.

Es wird empfohlen, die Hygiene aufrechtzuerhalten und mehrmals täglich Socken zu wechseln, da Schwitzen und ein feuchter Bereich der Füße das Wachstum von Pilzen und die Eskalation von Symptomen stark begünstigen.

Die wichtigste Methode, um Schwitzen und Geruch in den Füßen zu reduzieren, ist gute Fußsauberkeit zu üben. Waschen Sie Ihre Füße mehrmals am Tag, wenn Ihre Füße viel schwitzen oder wenn Sie einen schlechten Duft von Ihren Füßen und Schuhen festgestellt haben. Auch wenn übermäßiges Schwitzen nicht immer ein Problem ist, ist schlechte Sauberkeit der Hauptfaktor in unangenehmen Fußgeruch.

Fußgeruch kann durch Einweichen der Füße in ein Salzbad oder ein Apfelessigbad entfernt werden. Sie können Ihre Füße in einem Salzbad mit gekauften Meerbadesalzen einweichen, oder Sie können Ihre eigene Lösung erstellen, indem Sie Meersalz mit einem aromatischen ätherischen Öl Ihrer Wahl kombinieren.

N.D.
25.11.2022.