Warum knacken meine Knochen so oft?

Es ist ziemlich häufig und in der Regel harmlos, Ihre Knöchel oder andere Gelenke manchmal zu knacken. Und im Gegensatz zum Volksglauben führt es nicht zu Arthritis.

Sie können Komfort spüren und mehr Bewegungsfreiheit in einem Gelenk erhalten, indem Sie es knacken. Einer Studie zufolge stehen wissenschaftliche Ansichten über die Ursachen und Mechanismen von Gelenkrissen noch zur Debatte, aber modernste bildgebende Geräte haben dazu beigetragen, das Verfahren zu beleuchten.

Wenn Sie älter werden und ein Teil Ihres Knorpels abgenutzt ist, könnte das Gelenkrissverhalten deutlicher werden. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um festzustellen, ob eine zugrunde liegende Erkrankung vorliegt, wenn Risse mit Schmerzen, Schwellungen einhergehen oder nach einer Verletzung auftreten.

Warum knacken Gelenke?

Unterschiedliche Faktoren können zum Knacken der Gelenke beitragen. Es ist typisch und typischerweise kein Anzeichen für ein Problem mit der Gesundheit der Knochen. Zahlreiche Forschungen haben versucht, den Ursprung des Knackens oder Knallens zu bestimmen, aber ohne Erfolg.

Mehrere organische Gründe für die gemeinsame Knacken der Gelenke sind:

  • Geräusche, die durch Muskelbewegungen verursacht werden. Bei Dehnung des Muskels können Gelenkgeräusche entstehen. Zum Beispiel kann eine Sehne in und aus der Position ruckeln, während Sie sich dehnen, trainieren, tanzen oder sich bei der Arbeit wiederholt bewegen.
  • Verlust des Knorpels. Durch Alterung können Gelenkflächen rau werden, was zu bewegungsbedingten Gelenkgeräuschen führen kann.
  • Arthritis. Darüber hinaus kann dies zu Gelenkgeräuschen und Knorpeldegradation führen.

Ist es schlimm, wenn deine Gelenke knacken?

Es ist nicht “falsch”, die Knöchel oder andere Gelenke zu knacken, aber wenn Sie es wiederholt tun, könnte es die um Sie herum stören. Selten könnten Sie sich selbst verletzen, indem Sie einen Nerv einklemmen oder einen Muskel übermäßig belasten, wenn Sie ein Gelenk zu stark knacken, wie in Ihrem Rücken.

Wenn ein Knochen geknackt ist, ob Sie es selbst tun oder ein Chiropraktiker es tut, fand eine Forschung, dass die Technik körperlich Druck entlasten kann.

Eine weitere Studie hat das weit verbreitete Missverständnis widerlegt, dass das Knacken der Knöchel Arthritis in den Händen verursachen wird. Knöchelrisse verringern den Knorpel nicht und verursachen laut Studien wahrscheinlich keine Arthrose.

Wie man Knacken der Gelenke verhindert

  • Achtsamkeit – Ein erster Schritt, um eine Gewohnheit zu stoppen, Ihre Knöchel (oder ein anderes Gelenk) zu knacken, besteht darin, Achtsamkeit zu üben. Halten Sie Aufzeichnungen über die Zeiten und potenziellen Ursachen von Rücken-, Nacken- und Knöchelrissen.
  • mehr Bewegung – Erhöhte Bewegung könnte die einfachste Lösung sein. Wenn Sie viel Zeit in einer Position verbringen, wie zum Beispiel im Sitzen oder Stehen, riskieren Sie, steif zu werden und Ihre Gelenke knacken zu müssen. Bewegen Sie sich in den Pausen häufig. Wenn Sie den ganzen Tag an einem Schreibtisch arbeiten, versuchen Sie, mindestens einmal alle halbe Stunde aufzustehen.
  • Tragen Sie bequeme Schuhe wie medizinische Schuhe von DrLuigi. Wenn Ihre Schuhe unangenehm sind, werden sie häufiger an Schmerzen in Ihren Füßen denken.
  • Stress Abbau – Versuchen Sie alternative Beruhigungstechniken, wie tiefe Atmung, Meditation, mit einem Stressball oder Zappelspielzeug, wenn Sie vermuten, dass Ihre Gelenkrisse mit Stressabbau zusammenhängen.
  • Übung. Versuchen Sie, Ihre wöchentliche Trainingszeit auf 150 Minuten zu erhöhen. Wählen Sie die Ihrem Alter und Ihrer Lebensweise angemessenen Aktivitäten aus. Sie können jede körperliche Aktivität in Ihr Fitnessprogramm integrieren, einschließlich Hausarbeit, Gartenarbeit und schnelle Spaziergänge.