Was ist eine medizinische Pediküre?

Je nachdem, wie gut Sie sich um Ihre Füße kümmern und ob Sie gesundheitliche Bedingungen haben, können Sie aus einer Vielzahl von Pediküren wählen. Sie können eine traditionelle, kosmetische, Spa oder medizinische Pediküre wählen, um Ihre Füße gut gepflegt und gesund zu halten, je nachdem, wie gut Ihre Füße gepflegt sind.

Fußprobleme stehen im Mittelpunkt der medizinischen Pediküre. Wenn wir über medizinische Pediküre sprechen, beziehen wir uns in der Regel auf ein Fußproblem, das routinemäßiges “Lösen” erfordert. Dazu gehören eingewachsene Nägel (schmerzhafte Situationen, in denen der Nagel die Haut reizt), Schwielen oder Hühneraugen, Pilze, Fußpilze, wilde Haut (Nagelhaut), Entzündungen und/oder andere Probleme, die wir nicht empfehlen, zu Hause zu behandeln.

Eine medizinische Pediküre umfasst eine Fußinspektion, Fußbädern, Nagelformung, Entfernung eingewachsener Nägel und Kerne und Fußpflege. Es ist wichtig, dass ein Fachmann die medizinische Pediküre Behandlung durchführt, um sicherzustellen, dass alles von höchstem Kaliber ist, organisiert und in Übereinstimmung mit den Regeln durchgeführt wird. Bei einer medizinischen Pediküre kann die Fußbehandlung Creme, Tropfen zum Stoppen eingewachsener Nägel, antimykotische Lotion und Fußmassage umfassen. Für Kunden, die älter sind oder Probleme mit der Verdickung der Haut, eingewachsenen Nägeln oder potenziellen Hühneraugen haben, wird diese Art der Pediküre empfohlen.

Es wird empfohlen, diese Behandlung häufiger (einmal im Monat) zu verabreichen, um Schmerzen und andere unangenehme Nebenwirkungen zu minimieren und dem Weg der Genesung oder Problemlösung zu folgen.

Behandlungstipps für Ihre Füße?

Genießen Sie eine kleine Massage mit einem Tropfen Basisöl (Sesam, Mandel). Deine Beine werden sich leichter anfühlen und Sie werden sich energiegeladener und fröhlicher fühlen, nachdem es Ihnen beim Kreislauf geholfen hat. Gönnen Sie sich alle paar Tage eine kleine Massage und nach ein paar Sitzungen werden Sie feststellen, dass Ihre Beine nicht anschwellen oder dass Sie nicht die gelegentlichen unangenehmen Krämpfe erleben, die Sie vom Schlafen abhalten.

Damit die Füße gut und gesund aussehen, ist Hydratation entscheidend. Regelmäßige Flüssigkeitszufuhr ist wichtig. Der Hauptfeind der Füße ist eine unzureichende Flüssigkeitszufuhr. Verwenden Sie nach dem Duschen oder Baden eine intensive Fußcreme. Von der Ferse in Richtung der Zehen, reiben Sie es in die Haut in kreisförmigen Strichen. Um die Wirksamkeit der Creme zu steigern, 5 bis 10 Minuten einmassieren.